Staatsfernsehen interviewt ehemaligen Mitarbeiter als PEGIDA-Demonstanten

felix-reichstein-laufbahnDer NDR interviewte einen PEGIDA-Demonstranten, der sich über die vielen Ausländer in Deutschland beschwerte. Recherchen ergaben, dass dieser Mann namens Felix Reichstein nach eigener Angabe bereits für RTL, Spiegel TV und den NDR selbst arbeitete.

Tatsächlich findet man RTL-Berichte, bei denen Felix Reichstein z.B. vom Hochwasser in Magdeburg berichtete.

Die Frage bleibt offen, ob die NDR-Mitarbeiter ihren ehemaligen Kollegen nicht wieder erkannt haben oder ob dieses Zusammentreffen arrangiert war.

Viele PEGIDA-Teilnehmer rufen regelmäßig „Lügenpresse“ und werden hier wieder eine Bestätigung dieser Annahme finden.

Wir als Friedensbewegung haben dieses Jahr auch erlebt, wie viele Unwahrheiten über die Medien verbreitet werden. Es wird hemmungslos gelogen, wie die Zeit, die Eugen Drewermann falsch zitierte und ihm nach dem falschen Zitat noch das Gegenteil seiner Aussage als Kritik unterstellte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Staatsfernsehen interviewt ehemaligen Mitarbeiter als PEGIDA-Demonstanten

  1. Pingback: Lügenpresse – Unwort oder Wahrheit? | Friedensbewegung Halle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s