Sensation: Ein Hilferuf aus der Truppe

Christian Neumann, ein Soldat, der sowohl den Kosovo als auch Afghanistan mit erlebt hat, sendet einen Hilferuf aus der Truppe. Er schließt sich der politischen Forderung an, die deutschen Soldaten von der türkisch-syrischen Grenze abzuziehen.

Er nannte viele Details und Fakten, z.B. die extreme Ausweitung der NATO-Flüge, Alarmstarts, taktische Starts sowie Manöver und Gefechtsbereitschaft an der russischen Grenze. Er bestätigte, dass knapp Tausend US-Panzer und andere Technik nach Osten deponiert bzw. stationiert wurden.

Nach seiner Aussage werden 154 Tausend deutsche Soldaten derzeit in internationale Manöver geschickt, doppelt so viele wie in 2013. Allein 16 Manöver sind in Polen und im Baltikum. Diese Einsätze kosten uns 90 Millionen Euro, was 30 Prozent mehr als im letzten Jahr sein sollen.

Er erwähnte die Ausweitung der NATO von 12 auf 28 Staaten in Richtung Osteuropa und kritisierte die weltweite „Modernisierung“ der Atomwaffen. Auch sprach er die an Israel gelieferten U-Boote an, die überall in der Welt mit Atomwaffen aktiv werden können. Er forderte die Kanzlerin auf, ihre Staatsräson zu überdenken.

Der deutschen Regierung gab er die Schuld an wachsendem Antiamerikanismus, weil sie sich in allen Fragen den Interessen der USA beugt.

Er forderte:

  • Austritt aus der NATO und Abzug der US-Truppen aus Europa, aber mindestens aus Deutschland
  • Stopp der Rüstungsexporte
  • Abschaffung aller Atombomben insbesondere der US-Bomben aus Deutschland
  • Stopp der Drohnenmorde von Stuttgart und Ramstein
  • Abschaltung der NSA-Abhörzentralen in Deutschland

Damit gleichen seine Forderung fast vollständig dem Positionspapier der Friedensbewegung 2015, welche u.a. die letzte Ramstein-Demo organisiert hat.

Dieser Beitrag wurde unter Überregionale Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Sensation: Ein Hilferuf aus der Truppe

  1. kuhnhäuser schreibt:

    Ein Offizier, der seine Aufgabe als Soldat, Schutz des Vaterlandes, Ernst nimmt um wie wir sie unbedingt zu tausenden bräuchten. Ein Soldat der mitdenkt und nicht blind den Anordnungen sowie Befehlen der blinden, korrupten, arschkriechenden Politiker Folge leistet. Ein großes Bravo diesem Mann.

    Gefällt mir

  2. Raimund Samson schreibt:

    Es ist an der Zeit, wieder mal, über staatlichen Terror zu reflektieren. Sehr begrüßenswert die Initiative von Herrn Seifert.

    Gefällt mir

  3. Astrid schreibt:

    Respekt für die Äußerungen von einem Mann, der sich an Befehle halten muß, sollte ein Weckruf für alle Menschen sein, die Frieden auf diesem Planeten wollen und ein Aufruf zur Vereinigung aller sich für den Frieden einsetzenden Menschen, Organisationen, Vereinigungen und Parteien, denn nur als eine große Masse wird man wahr- und ernstgenommen und kann Druck auf die Politik des Wettrüstens der Regierenden ausüben

    Gefällt mir

    • Sensation: Ein Hilferuf aus der Truppe von Herrn Seifert.,Wen da die Bundeswehr nicht wach wirt und etwas gegen diese Manöver unternimmt dann ist Deutschland nicht mehr zu Retten,was wollen den die mit unseren Soldaten an der Russischen Grenze ,wen der Feind Gans wo anderst ist, Ihr glaubt doch nicht das die USA ein Freund der Deutschen ist wer das glaubt der ist Blind.Dieser Flüchtling strom der ist Gewollt von der USA habt ihr das noch nicht kapiert ,wollt ihr in den Krieg gegen die Russen für die USA Sterben nein bitte nicht..Die USA haben Deutschland Bombardiert im 2 WK das wehre nicht mehr Nötig gewesen ,und so basiert es diesmal auch!!

      Gefällt mir

  4. Kameraden, erinnert Euch bitte daran, dass Befehle, die eine Aufforderung zu einer Straftat beinhalten, nicht nur verweigert werden dürfen, sondern auch verweigert werden müssen!

    Gefällt 1 Person

  5. Rosenzweig Toni schreibt:

    Solche Menschen die gegen Kriegstreiberei sind,bräuchten wir mehr!

    Gefällt 1 Person

  6. simone biedermann schreibt:

    Danke für den Mut Herr Neumann, einer mehr, der wieder seine Konfortzone verlässt, Hochachtung !

    Gefällt 1 Person

  7. Kommission 146 schreibt:

    Herr Oberleutnant Neumann,

    wir haben Ihre Ausführungen gesehen und beurteilen die Situation genauso.
    Wir sind eine Gruppierung mit vielen ehemaligen Bundeswehrsoldaten und Reservervisten, mit speziellen Kenntnissen aus Radar und Luftfahrttechnik.
    Bitte treten Sie mit uns in Verbindung. Wir haben wichtige weiterführende Informationen für Sie und Ihre Kameraden bei der Truppe.

    Gefällt mir

  8. Königsberg/Pr. schreibt:

    Hat dies auf deutsch769 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s