Montagsdemo in Halle vom 17. August 2015

Wir hatten Besuch von Fabian aus Braunschweig, redeten unter anderem über die ukrainischen Flüchtlinge, von denen bereits 1 Million nach Russland geflohen sind, obwohl doch dort der böse Putin ist, wenn man unserer Presse Glauben schenkt. Was stimmt da wohl nicht?

Dieser Beitrag wurde unter Montagsdemos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Montagsdemo in Halle vom 17. August 2015

  1. Andy schreibt:

    Wer sich nun mal direkt FÜR Dinge einsetzen will, die hier in Deutschland aus dem Ruder laufen:

    http://www.change.org/p/arbeitsministerin-andrea-nahles-ministerium-f%C3%BCr-arbeit-alle-agenturen-f%C3%BCr-arbeit-beenden-sie-sofort-die-sanktionierung-von-herrn-boes-und-aller-anderen-harzt-iv-empf%C3%A4nger-es-geht-um-leben-oder-tod?recruiter=295086065&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

    Sehr geehrte Frau Nahles,

    wie Sie wissen wurde der Aktivist Ralph Boes, der sich seit Jahren für alle durch Hartz IV zu unrecht behandelten Menschen einsetzt, zu 200 % vom Jobcenter sanktioniert. Das bedeutet, er hat keine Wohnung, bekommt kein Essen, ist nicht krankenversichert und verfügt über keinen Anspruch auf Sicherheiten des normalen Lebens.

    Seit 01. Juli 2015 ist er im Sanktionshunger. Das sind mittlerweile 49 Tage.

    Sie wissen das Harzt IV aktuell in Karlsruhe auf Verfassungswidrigkeit geprüft wird. Das bedeutet, dass hinter Herrn Boes das Recht und die Macht des Rechtsstaates stehen. So lange es keinen Urteilsspruch gibt, müssen Sie alle Sanktionierungsmaßnahmen aufheben!

    An dieser Stelle muss ich Timothy Speed zitieren, der bereits mit Ihnen in Korrespondenz ist und ein absolut unmögliches Schreiben Ihrer Pressestelle erhalten hat:

    „Es ist darum inakzeptabel, dass Ihre Sprecherin einen voll sanktionierten und darum verhungernden Mann hinstellt, als handle er gegen das Gesetz, um damit das brutale Verhalten aller Beteiligten zu entschuldigen und zu bagatellisieren. Natürlich handelt ein Aktivist gegen ein ungerechtes Gesetz. Dies ist moralisch legitim und in der Demokratie auch rechtsstaatlich vorgesehen und abgesichert. Denn weder Sie noch die Regierung oder ihre Institutionen sind unfehlbar. Auch gibt es kein Gesetz, welches bedingungslos und absolut zu akzeptieren ist, wenn es sich gegen den Menschen richtet. Es braucht immer mutige Menschen, die sich staatlicher Misshandlung in den Weg stellen. Eine Institution, ein System empfindet keinen Schmerz. Darum ist nur der einzelne Mensch vor Ort zur Wahrnehmung echter Missstände, echter Realitäten fähig. Darum muss der einzelne Mensch, der die Erfahrungen macht, auch stets vom System gehört werden. Ansonsten bleibt Ihre Politik abstrakt, eine Illusion davon, wie Menschen Ihrer Ansicht nach sein sollen, es aber nicht sind. Oder wollen Sie das etwa leugnen? Wollen Sie tatsächlich behaupten, Ralph Boes handle nicht im Sinne des Grundgesetzes und der Demokratie? Wo ist Ihr Respekt gegenüber einem Menschen, der handelt, wo Sie versagen?

    Während der berühmteste Aktivist in ihrem politischen Verantwortungsbereich gerade öffentlich stirbt, weil er es nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann, die Darlehen von Freunden und Solidarisierenden anzunehmen, mit denen andere Sanktionierte nicht rechnen können, der also nur der sichtbare Teil einer Masse sanktionierter Menschen ist, die aktuell zu Unrecht von Hunger, Wohnungslosigkeit und Qual bedroht werden, oder daran bereits verstorben sind, versuchen Sie über ihre Sprecherin und Leiterin der Abteilung für „strategische Kommunikation“ manipulativ den Eindruck zu erwecken, hier ginge alles mit rechten Dingen zu. Die BürgerInnen und die Presse müssten hier nicht genau hinsehen. Es sei legitimes Mittel der Politik, politische Gegner sprichwörtlich auszuhungern. “

    Ralph Boes wird von Stunde zu Stunde schwächer, wenn Sie nicht handeln wird er öffentlich verhungern, durch Ihre unterlassene Hilfeleistung!

    Ich fordere Sie deswegen auf, Frau Nahles, sich sofort mit der zuständigen Agentur für Arbeit in Verbindung zu setzten und die Sanktionierung von Herrn Boes und ALLER anderen Hartz IV-Bezieher sofort zu beenden und Ihnen wieder das Existenzminimum zu gewährleisten. Sollten Sie nicht handeln wird Herr Boes sterben! Dann stehen Sie in der Verantwortung!

    Als deutsche Politikerin müssen Sie sich dem ersten Grundsatz unserer Verfassung verpflichtet fühlen. Tun Sie das nicht, haben Sie und Ihr Handeln jegliche Legitimation verloren!

    „Die Würde des Menschen ist unantastbar, sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.“

    WIR ALLE SIND BOES!

    Ausführliches Schreiben an Sie von Timothy Speed

    http://www.timothy-speed.com/index_htm_files/antwort_pressesprecherin_nahles_4.pdf

    Weitere Infos unter:

    http://www.ralph-boes.de

    http://www.grundrechte-brandbrief.de

    http://www.wir-sind-boes.de (Unterstützerseite)

    Gefällt 1 Person

    • Andy schreibt:

      Nachtrag:

      Lieber Frank!
      Du hast auf Facebook gefragt: „Wo steht Ralph Boes auf der Straße?“ Seltsame Frage, oder habe ich diese Missverstanden?

      Aktuell steht er nicht, er sitzt Mittwochs bis Sonntags 19-22 Uhr in Berlin vor dem Adlon, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen, aufzuklären, ansonsten arbeitet er innerhalb seiner Gruppe zum Bedingungslosen Grundeinkommen und zur Abschaffung der Sanktionen.
      Die Richtervorlage dazu und vieles andere gehen auf seiner Arbeit hervor.

      Hier ein kurzes Video, wo er auf der Straße steht (sitzt) vor dem Adlon:

      Er hat im letzten Jahr -trotz Sanktionierung auf 0 (!) Euro (Wohnung, Heizung, Krankenversicherung wird nicht mehr bezahlt. Die Wohnung wird nur von Spenden die nun langsam abebben, erhalten)- auf diversen Mahnwachen (spontan fällt mir: Kiel, Rostock usw ein) über das Bedingungslose Grundeinkommen und die Lage in Europa und in der Welt geredet und ist viel durch Deutschland gereist, hat gegessen wo man ihn etwas gab, übernachtet bei denen, die ihn eingeladen haben (ua auch Mahnwachen) um die Menschen wachzurütteln. Diffamiert als Nazi und Reichsbürger, wurde er auch schon lange bevor es die Mahnwachen überhaupt gab.

      Gefällt 1 Person

  2. Andy schreibt:

    …und hier ist der (tägliche Newsticker), rund um Ralph und seinem Team, was drumherum so alles passiert. Wird immer aktualisiert.
    Aktuelle Meldung: „Noch lebt er!“

    http://wir-sind-boes.de/newsticker-2.html

    Gefällt mir

  3. Andy schreibt:

    Aktuell: Fragen an Ralph Boes (vom 20.8.2015):

    Gefällt mir

  4. Pingback: WIR SIND BOES | Block-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s