BREXIT und seine Folgen

Laut BBC soll es ganz knapp zum BREXIT kommen. Das englische Pfund ist schon vorsorglich in den Keller gerutscht.

Das bedeutet: Es müssen viele Handelsabkommen neu verhandelt werden, auch mit dem großen Bruder USA. Es müssen die eigenen Grenzen gesichert werden. Die Verwaltung muss teilweise umgebaut werden.

Allerdings haben die Briten dafür 2 Jahre Zeit. Das ist weniger dramatisch, als die Börse und die Panikpresse mal wieder vermuten lässt.

Es könnte aber auch bedeuten, dass wieder etwas mehr Selbstbestimmung gewonnen wird und das undemokratische von Lobbyisten korrumpierte EU-Projekt einen Riss bekommt. Es könnte ein Funken Hoffnung für diejenigen sein, die in Demokratie, Freiheit und Selbstbestimmung leben wollen, ähnlich dem Schweizer Modell.

Die Propaganda trommelte fast unisono gegen den Brexit. Die Politiker haben Schreckgespenster vom Untergang des Abendlandes an die Wand gemalt. Es gab einen vom Timing perfekt stattfindenden Mord an einer Brexit-Gegnerin (Jo Cox), was die Stimmung angeblich kippte. Das Herbeireden der gekippten Stimmung sollte bereits Tatsachen schaffen und die Wahl beeinflussen, obwohl das scheinbar eine Lüge war.

Es ist also offensichtlich, dass ein Großteil von Medien, Wirtschaft und Politik keinen BREXIT wollte, auch wenn vielleicht ein kleiner Teil der Superreichen davon profitieren könnte.

Was aber ist gut für das Volk?

Sehen wir uns die Schweiz an: Sie sind nicht in der EU, haben keinen Euro und sind nicht in der NATO, aber sie haben höhere Löhne und geringere Arbeitslosigkeit als wir und auch mehr Demokratie.

Es wäre also zu vermuten, dass Großbritannien nach einigen Startschwierigkeiten ähnlich wie die Schweiz aufblüht. Wir wünschen den Briten das Beste und gratulieren zum BREXIT!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu BREXIT und seine Folgen

  1. Astrid schreibt:

    Die Schweiz hat mit ihren bilateralen Verträgen eine enge Verflechtung mit der EU und nutzt dabei viele Möglichkeiten, die solch eine Förderation auch positiv mit sich bringt. Der Wohlstand in der Schweiz wird nicht durch den Binnenmarkt erreicht. Großbritannien wird der nächste Rosinenrauspicker sein…..Am besten es treten alle aus……

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s