Unterwandert uns bitte!

Wir lesen immer wieder von der Furcht vor Unterwanderung einer Bürgerbewegung von rechts oder von links. Die rechte Unterwanderung führe dann zu Hetze gegenüber Schwachen, verliere die Solidarität aus den Augen und wolle über die Ursachen der Probleme, also über Kriege, Ausbeutung und Wirtschaftssanktionen nichts wissen. Im Extremfall führe sie zu Gewalt gegen Schwächere, insbesondere Ausländer.

Die linke Unterwanderung wiederum würde Themen ausgrenzen, Symptome verschweigen, Probleme im eigenen Land vernachlässigen, andere Kulturen über die eigene stellen und nur noch internationale Konflikte erwähnen, ja sogar Deutschland einseitig für alles die Schuld geben. Im Extremfall führe sie zu Gewalt gegen Andersdenkende und gegen das eigene Volk.

Doch wir gehen den Weg der Mitte, werden ganzheitlich Symptome und Ursachen betrachten, unsere Kultur genauso lieben wie die der anderen, welche uns bereichern können. Wir möchten Frieden im Land, sozialen Frieden, Gerechtigkeit und Ehrlichkeit, aber auch Frieden in der ganzen Welt, damit niemand aus Not seine Heimat verlassen muss.

Helft uns bitte dabei! Unterwandert uns von links oder rechts, aber noch viel massiver aus der Mitte der Gesellschaft, solange Ihr keine Extremisten seid, solange Euer Antrieb nicht der Hass ist, solange Ihr helft, die Demokratie durch Meinungsvielfalt friedlich zu stärken.

Wir freuen uns auf Eure Anwesenheit, Eure Anregungen, Eure Redebeiträge und Eure Kritik und danken schon jetzt im Voraus!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s